Das Rohr ist zu: Was tun?

Urheber : Andriy Popov @123rf.de

Oh Schreck – das Wasser läuft nicht mehr ab, das Rohr ist verstopft. Das irgendwann ein Rohr in einem Haushalt verstopft ist, liegt fast in der Natur der Sache. Man kann zwar viel tun, um dies zu verhindern, aber wer seinen Abfluss täglich benutzt, wird vor allem irgendwann den Abfluss von Bad oder Dusche reinigen müssen. In der Regel reicht bereits ein Pömpel, aber zur Not kann man auch auf die sachkundige Hilfe eines Rohrreinigers zählen.

Warum verstopfen Abflüsse?

Über die Zeit sammelt sich in einem Abfluss fast unausweichlich alles Mögliche an, was diesen irgendwann verstopft. Beispielsweise in der Dusche oder Badewanne sind die Übeltäter fast immer Haare im Zusammenspiel mit Shampoo oder Haarspülung. Die beiden letzteren bestehen auf irgendeine Art und Weise grundsätzlich aus Fett oder Ölen. Diese Stoffe verkleben Haare und so entsteht mit der Zeit ein fester Klumpen, der das Rohr verstopft.

In der Toilette sind es oft Gegenstände, die nicht in dieser entsorgt werden sollten. Auch Papier oder Damenhygieneprodukte sind oft dafür verantwortlich, dass ein WC-Abfluss irgendwann nicht mehr funktioniert. Toilettenpapier löst sich zwar vergleichsweise schnell im Wasser auf, nicht aber Feuchttücher oder Küchenpapier.

Wie wird ein Rohr wieder frei?

In den meisten Fällen reicht der Pömpel, um den Abfluss wieder frei zu bekommen. Die Handhabung ist dabei denkbar einfach. Ein bisschen Wasser in Becken oder Wanne gelassen, der Pömpel angesetzt und nach ein paar Pumpbewegungen sollte der Abfluss wieder frei sein.

Der Pömpel schließt um den Abfluss fest ab durch die Bewegung entsteht abwechselnd ein Über- und Unterdruck im Rohr. Hierdurch werden die Fremdkörper im Rohr gelöst und das Rohr wieder frei. Wenn beispielsweise in der Dusche einige nasse und verklebte Haare wieder an die Oberfläche gelangen, ist dies übrigens völlig ungefährlich – nur ein bisschen unappetitlich.

Handelsüblicher Rohrreiniger enthält sehr aggressive Chemie, vor allem, wenn dieser in Pulverform genutzt wird. Biologisch abbaubaren Rohrreiniger ist aus Umweltschutzperspektive unbedenklich, braucht aber relativ lange um seine volle Wirkung zu entfalten. Diese Produkte setzen auf die Wirkung verschiedener biologischer Enzyme, die Verstopfungen nur langsam abbauen können. Teilweise müssen solche Reiniger über Nacht einwirken. Besonders hartnäckige Verstopfungen können diese überhaupt nicht lösen.

Wann ist ein professioneller Rohrreinigungsdienst sinnvoll?

Immer wenn man sich mit Pömpel oder biologischem Abflussreiniger nicht mehr helfen kann, sollte man die Hilfe eines Profis in Anspruch nehmen. Dieser kann mit seinem Spezialwerkzeug auch die hartnäckigsten Verstopfungen lösen.

Während des sehr heißen und vor allem sehr trockenen Sommer 2018 wuchs in einem Haushalt die Wurzel eines Baumes durchs Rohr bis ins Haus hinein – auch hier kann ein Profi helfen.

Aber woran erkennt man einen seriösen Rohrreiniger. Die Internetseite des Kanal Notdienst Euskirchen ist ein gutes Beispiel. Wenn man den Dienstleister nicht kennt, ist nur die Internetseite von diesem ein erster Anhaltspunkt.

Die Seite eines Profis ist übersichtlich gestaltet, klärt eindeutig über die Leistungen dieses Dienstleisters auf und – noch wichtiger – präsentiert positive Kundenrezensionen. Wenn zahlreiche gute Bewertungen auf einer Seite vorhanden sind, ist dies ein guter Indikator für einen vertrauenswürdigen Dienstleister.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here