Das sind die Chancen von VR-Marketing

Augmented reality online shopping concept. E-commerce and digital marketing. Hand holding digital tablet smart phone use AR application to check order pick time on storage factory background.

In Zeiten der Digitalisierung und des technologischen Wandels wird unter den Top-Themen der nächsten Jahre mit Sicherheit die Virtual Reality sein. Schon heute sind sich Experten sicher, dass in Zeiten von Bannerblindheit und Ad-Blockern, Anzeigen, welche die virtuelle Realität nutzen, der generellen Werbemüdigkeit entgegenwirken können.

Besonders wichtig ist dabei die sogenannte Immersion, also das komplette Abtauchen in die virtuelle Umgebung. Dadurch wird Werbung zu einem fesselnden Erlebnis, dass von den Nutzern sogar gerne konsumiert wird. Damit Unternehmen in ihrem Marketing bereits heute von den neuen technologischen Möglichkeiten profitieren können, ist die Zusammenarbeit mit einer professionellen Virtual Reality Agentur empfehlenswert. Durch diesen Vorsprung kann ein großer Wettbewerbsvorteil erzielt werden.

Die VR-Technik – Der aktuelle Status

In den Bereichen der Augmented und Virtual Reality steckt sehr viel Potenzial, zumindest, wenn die genutzte Technik massentauglich und marktreif ist. Heute gibt es allerdings noch kaum Massenware, welche die Nutzer in einen regelrechten VR-Hype versetzen könnte – eine Ausnahme bildet zum Beispiel das beliebte Videospiel Pokémon GO. Dass die Technik noch nicht weiter verbreitet ist, liegt besonders an den relativ hohen Einstiegspreisen. Die Preise für VR-Brillen liegen in der Regel bei mehreren hundert Euro.

In den Haushalten der Early Adopter finden sich allerdings auch heute bereits einige VR-Geräte und Unternehmen, Fernsehsender und Zeitungen arbeiten fleißig an VR-Inhalten. Dabei wird vor allem ausgetestet, in wieweit sich die neue Technik im Bereich des Marketings nutzen lässt.

VR im Marketing – Großes Potenzial

Grundsätzlich ist es für Werbetreibende nichts Neues, sich an die Anforderungen, die durch neue Technologien entstehen, anzupassen. Hinsichtlich des Bereichs der VR könnten sie sogar dafür sorgen, dass die Technologien weiter vorangetrieben werden. Desto größer das Angebot an innovativen und interessanten Inhalten ist, je interessanter wird VR auch für die Nutzer selbst.

Im Vergleich zu den herkömmlichen Medien entstehen durch die Nutzung von VR viele relevante Vorteile:

Dadurch, dass die Nutzer in die virtuelle Welt vollständig eintauchen, gibt es keine Ablenkungen in der Realität. Daher wird die Werbebotschaft mit der maximalen Aufmerksamkeit aufgenommen.

Bei der VR handelt es sich außerdem noch um ein sehr innovatives und neues Medium, wodurch sich für Unternehmen, die schon heute auf die virtuelle Realität setzen, große Vorteile ergeben. Neue Dinge werden von den Nutzern stets als interessant bewertet und erhalten dadurch größere Aufmerksamkeit.

Durch Virtual Reality werden unterschiedliche Sinne zur gleichen Zeit angesprochen, wodurch das Nutzererlebnis intensiviert wird. Dieses bleibt so länger und stärker im Gedächtnis der Zielgruppe.

VR – Welche Inhalte profitieren?

Aktuell gestalten sich die VR-Marketing-Inhalte vor allem durch Pre-Roll-Ads, Werbevideos oder immersive VR-Spiele. Dies ist allerdings erst als Anfang zu betrachten, da das gesamte Potenzial der VR dadurch noch nicht ansatzweise ausgeschöpft wird.

In folgenden Bereichen kann die virtuelle Realität besonders für Verbesserungen sorgen:

  • Präsentation von Produktfunktionen, -eigenschaften und -features
  • Kommunikation eines USPs und Markenbildes
  • Schaffen eines einprägsamen und immersiven Nutzererlebnisses
  • Bereitstellung von wichtigen Informationen für unentschlossene potentielle Kunden

Durch die Nutzung von Analyse-Tools und Eye-Tracking ist es ebenfalls möglich, eine umfassende Auswertung des Nutzerverhaltens vorzunehmen. Durch diese neue Datenquelle können dann noch spannendere und optimiertere virtuelle Inhalte geschaffen werden.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here