Die besten Give-Away Ideen für Gründer

Urheber : Dejan Perosevic @123rf.de

Es ist ganz normal, dass ein neues Unternehmen bei seiner Gründung noch komplett unbekannt ist. Aus diesem Grund nutzen viele junge Start-Ups Werbeartikel, die auch als Give-Aways bezeichnet werden, um von ihren Geschäftspartnern und potentiellen Kunden positiv im Gedächtnis behalten zu werden und ihre Bekanntheit zu steigern.

Wichtig dabei ist vor allem der Zeitpunkt, an dem die Werbeartikel verteilt werden, sowie natürlich auch der Artikel an sich. Dabei spielt besonders die Originalität eine wichtige Rolle. Beispielsweise können Werbeartikel aus dem Textilien-Bereich mit individuellen Etiketten, beispielsweise durch den Anbieter Dutch Label Shop Deutschland, versehen werden, und so besonders kreativ gestaltet werden.

Welche Vorteile die Give-Aways bieten und worauf es dabei ankommt, zeigt der folgende Beitrag.

Haptische Werbeartikel stehen bei Unternehmen nach wie vor hoch im Kurs

Die Digitalisierung schreitet bereits seit einigen Jahren rasant voran. Da ist es kein Wunder, dass die digitalen Entwicklungen auch im Bereich der Werbeartikel beobachtet werden können. Junge Unternehmen setzen gerne auf Gewinnspiele in den sozialen Medien, Online-Gutscheine oder Rabattcodes.

Dies bedeutet allerdings nicht, dass die haptischen Give-Aways keine Rolle mehr spielen. Sogar das Gegenteil ist der Fall: Die Beliebtheit der Werbeartikel steigt und bildet damit einen nützlichen Gegenpol zu der Digitalisierung. Besonders gerne nutzen Start-Ups und KMU die Werbeartikel für ihr Marketing.

Sind Give-Aways für Start-Ups wirklich von Bedeutung?

Im Marketing-Mix sollten die Werbeartikel zwar nicht alleine stehen, dennoch fest dazu gehören und die weiteren Kanäle und Maßnahmen optimal ergänzen. Mit den Give-Aways ist es nämlich möglich, die Bekanntheit flexibel und vergleichsweise günstig zu steigern. Dabei ist ihre Wirkung auch heute noch wesentlich größer, als die der Online-Werbung oder des Influencer-Marketings.

Fast 70 Prozent der Start-Ups in Deutschland nutzen für ihre Marketingzwecke Werbeartikel. Sie sind davon überzeugt, dass sie dadurch positive Auswirkungen auf ihr Image und ihren Bekanntheitsgrad realisieren können. Da die Give-Aways in der Regel mehrere Male verwendet werden, ist dieser positive Effekt ebenfalls äußerst nachhaltig.

Das Budget der jungen Unternehmen ist oft begrenzt, weshalb ein weiterer Vorteil der Give-Aways in ihrem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis besteht.

Der richtige Zeitpunkt für Werbeartikel

Es kann also kaum bestritten werden, dass das Marketing von Start-Ups durch Give-Aways und Werbeartikel stark profitiert. Dennoch ist auch der richtige Zeitpunkt ausschlaggebend.

Im ersten Schritt muss nämlich das Geschäftsmodell ausgearbeitet sein und die ersten Schritte auf dem jeweiligen Markt unternommen werden. Um den richtigen Werbeartikel zu finden, bedarf es vorher auch einer Webseite und einem Corporate Design. Wenn eine Marke noch nicht wirklich existiert, kann auch der beste Werbeartikel nicht dazu führen, die Bekanntheit zu steigern.

Empfehlenswert ist es daher, die ersten Give-Aways einzusetzen, wenn das junge Unternehmen an die Öffentlichkeit tritt. Optimal dafür geeignet sind Gründertreffen, Workshops, Seminare und Messen – also alle Bereiche, in denen es auf das persönliche Netzwerken ankommt.

Natürlich spielt aber nicht nur der Zeitpunkt, sondern auch der Werbeartikel selbst eine Rolle. Die wichtigsten Kriterien dabei bestehen in einer guten Qualität, einer hohen Nützlichkeit und einer beeindruckenden Originalität. Werden diese Punkte berücksichtig, bieten die traditionellen Werbeartikel und Give-Aways auch heute noch überzeugende Vorteile – sowohl für junge Start-Ups als auch für etablierte Unternehmen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here