Diese Arten von Betten gibt es

Urheber : © lightpoet @123rf.com

Diejenigen, die ein neues Bett für ihr Schlafzimmer suchen, haben die Qual der Wahl. Die Auswahl an erhältlichen Arten von Betten scheint heute nahezu grenzenlos. Selbstverständlich hat jede Art des Betts ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile. Im Folgenden wird im ersten Schritt vorgestellt, welche unterschiedlichen Betten sich besonderer Beliebtheit erfreuen. Auf Boxspring- und Wasserbetten wird im Anschluss noch einmal im Detail eingegangen.

Diese Arten von Betten gibt es

Es passiert leicht, bei der großen Auswahl von unterschiedlichen Betten den Überblick zu verlieren. Besonders beliebt sind die folgenden Bettarten:

  • Das Himmelbett
  • Das Futonbett
  • Das Boxspringbett
  • Das Massivholzbett
  • Das Hochbett
  • Das Wasserbett
  • Das Metallbett

Welches Bett im Endeffekt das Richtige ist, hängt maßgeblich von den ganz individuellen und persönlichen Anforderungen und Bedürfnissen ab. Auch spezielle Leiden im Bereich des Rückens oder des Nackens sollten bei dem Kauf eines neuen Betts berücksichtigt werden.

Purer Luxus mit dem Wasserbett

Für viele Menschen ist ein Wasserbett kaufen der Inbegriff eines luxuriösen Schlafgefühls. Aufgebaut sind die Wasserbetten aus einer Matratze, die mit Wasser befüllt ist, und einer äußerst stabilen Rahmenkonstruktion.

Dadurch, dass die Wassermatratzen ein sehr hohes Gewicht auf die Waage bringen, ist ein stabiler Unterbau nötig. Der Liege- und Schlafkomfort sind in einem Wasserbett außerordentlich hoch. Es ist möglich, die Wassermenge individuell zu regulieren, sodass für jeden Menschen der passende Härtegrad eingestellt werden kann. Die Schlaflage wird durch die optimale Anpassungsfähigkeit des Wassers optimiert und der Körper perfekt gestützt. Besonders begehrt sind Wasserbetten, die beheizt werden können, sodass stets eine angenehme Temperatur im Bett herrscht.

Aus diesen Gründen sind die Wasserbetten ganz oben auf der Liste der bequemsten Nachtlager zu finden. Allerdings sind ihre Preise nicht gerade günstig.

Schlafen im amerikanischen Stil – Das Boxspringbett

Boxspringbetten werden häufig auch als amerikanische Betten bezeichnet. Dabei ist diese Bezeichnung nicht ganz korrekt, da es sich bei den Boxspringbetten, die in Deutschland am häufigsten Verkauft werden, zum Großteil um skandinavische Ausführungen handelt.

Der Unterschied zwischen der amerikanischen und der skandinavischen Variante ist, dass der Topper bei den amerikanischen Betten bereits in der oberen Matratze enthalten ist. Bei den skandinavischen Boxspringbetten wird er separat auf die Matratze gelegt.

Der Unterbau dieser Betten bildet das eigentliche Boxspring, welcher oft aus Massivholz hergestellt ist. In ihm ist ein Federkern enthalten, entweder in Form von Taschen- oder Bonellfedern. Der typische Lattenrost wird durch diesen Unterbau ersetzt.

Die Boxspringbetten überzeugen besonders durch ihre optimale Federung, die einen sehr hohen Schlafkomfort bietet. Auf dem Boxspring liegt eine dicke Matratze auf, die auch als Obermatratze bezeichnet wird. Auch diese verfügt über ein eigenes Federsystem, bei dem zwischen Tonnentaschenfederkern, Taschenfederkern oder Bonell-Federkern gewählt werden kann.

Bei den skandinavischen Boxspringbetten wird auf die Obermatratze der Topper aufgelegt, der aus Schaumstoff gefertigt ist. Für diesen wird entweder Viskose-, Komfort-, oder Kaltschaum genutzt. Diese drei unterschiedlichen Federungssysteme bieten in ihrem Zusammenspiel ein unglaublich entspannendes Liegegefühl – vorausgesetzt, es handelt sich um ein qualitativ hochwertiges Boxspringbett. Durch die steigende Beliebtheit gibt es nämlich auch immer mehr Boxspringbett-Angebote, deren Qualität mangelhaft ist.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here