Ein Ort zum Wohlfühlen: So richtet man ein Wohnzimmer ein

In der Wohnung bildet das Wohnzimmer definitiv einen der wichtigsten Orte. Dort lassen sich die Bewohner nieder und verbringen, anders als beispielsweise in der Küche oder im Bad, viel Zeit. Auf der Couch wird sich entspannt, im Ohrensessel ein Buch gelesen und am Couchtisch gemeinsam mit Freunden Karten gespielt.

Damit das Wohnzimmer diesen vielfältigen Anforderungen gerecht werden kann, müssen grundlegende Dinge bei der Einrichtung dieses Raumes beachtet werden. Im Wohnzimmer soll schließlich nicht nur eine einladende Atmosphäre und Gemütlichkeit herrschen, sondern auch eine ansprechende Optik.

Der folgende Beitrag zeigt, worauf es bei der Einrichtung des vielleicht wichtigsten Raumes in der Wohnung ankommt.

Der Mittelpunkt des Wohnzimmers

Um ein Wohnzimmer einladend und gemütlich zu gestalten, braucht dieses unbedingt einen optischen Mittelpunkt. Dieser kann zum Beispiel in einer besonders großen Sofalandschaft bestehen, die zum Zentrum des Raumes wird. Doch auch ein tolles Gemälde, ein gemütlicher Kamin oder ein schöner Schrank kann als Raummittelpunkt dienen.

Auch eignet sich ein außergewöhnlicher Wurzelholztisch nicht nur als Nutzobjekt – Jeder Tisch besitzt unverwechselbare Kunst, wodurch er das Zeug hat, zum absoluten Highlight im Wohnzimmer zu avancieren.

Die Farbauswahl

Im Vorfeld sollte die Auswahl der Farben für das Wohnzimmer gut durchdacht werden. Wenn die Möbel schon vorhanden sind oder sich für die Wand eine ganz bestimmte Farbnuance gewünscht wird, sollte auf dieser Grundlage eine Übersicht über die dominierenden Farben im Raum aufgestellt werden.

Dabei gilt die Faustregel, dass die gesamte Farbpalette, die im Wohnzimmer vertreten ist, nicht mehr als sechs unterschiedliche Farben umfassen sollte. Drei dieser Farben sollten idealerweise aus der gleichen Farbfamilie stammen. Als Auflockerung können zwei Nebenfarben gewählt werden, sowie eine zusätzliche Farbe für besondere Akzente und Kontraste. Zu viele unterschiedliche Farbfamilien sollten nicht miteinander kombiniert werden, da das Wohnzimmer sonst schnell unruhig wirkt.

Das richtige Sofa

Ein Wohnzimmer ist ohne ein tolles Sofa kaum vorstellbar, da es sich dabei zweifelsfrei um eines der wichtigsten Elemente des Raums handelt. Daher sollte die Wahl des Sofas gut bedacht sein. Der Handel bietet eine schier unendliche Auswahl an unterschiedlichen Sofamodellen, sodass die Entscheidung nicht leichtfällt.

Um wirklich das passende Sofa für die persönlichen Anforderungen und Gegebenheiten zu wählen, sollte vor dem Kauf überlegt werden, wie viel Platz es bieten soll, wofür es hauptsächlich genutzt wird und ob es lieber gemütlich oder repräsentativ wirken soll.

Der Stil des Wohnzimmers

Das ganz besondere Ambiente wird im Wohnzimmer nicht nur durch die verwendeten Farben, sondern auch den generellen Stil geschaffen. Einige Menschen bevorzugen dabei einen Retro-Look für ihr Wohnzimmer, andere wiederum sind große Fans des modernen Industrial-Stils.

Ebenfalls ist es selbstverständlich möglich, unterschiedliche Stilrichtungen miteinander zu kombinieren. Wie auch bei der Farbwahl gilt dabei allerdings, dass weniger oft mehr ist, da es ansonsten zu einem unruhigen Gesamteindruck führen kann.

Die passende Beleuchtung

Um einem Raum eine besondere Atmosphäre zu verleihen und tolle Akzente zu setzen, stellt die Beleuchtung ein wichtiges Mittel dar. Doch auch ein funktionaler Zweck muss durch das Licht erfüllt werden, schließlich möchte niemand in einem komplett dunklen Wohnzimmer sitzen.

Im Wohnzimmer sollten daher so viele Lichtquellen verfügbar sein, dass alle unterschiedlichen Zwecke erfüllt werden. Eine Stehlampe sorgt für eine gemütliche Atmosphäre, beim Bücherlesen unterstützt eine Leselampe und beim Essen ist eine indirekte Lichtquelle besonders entspannend.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebte Beiträge

Glücklich alt werden – Worauf kommt es an?

Heutzutage muss ein hohes Lebensalter längst nicht mehr bedeuten, dass man seine beste Zeit bereits hinter sich hat. Auch im hohen Alter...