Gesund abnehmen – so geht’s

Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich wirklich dick wäre. Aber ein paar Kilo habe ich bestimmt zu viel auf der Hüfte. Hat mich schon seit langem gestört und ich habe schon so einiges probiert um die Pfunde loszuwerden. Aber die ganzen Diäten und so haben mir nicht wirklich was gebracht.

Aber dann merkte ich: Es gibt keine Zauberformel für das Abnehmen. Jetzt habe ich seit Wochen ohne Hunger abnehmen können, es kam auf das richtige Mindset an.

Abnehmen und richtig essen

Jeder hat es schon mal ausprobiert, einige haben es geschafft – leider haben auch viele aufgegeben. Die Rede ist vom Abnehmen. Dabei ist es weder schwer noch erfordert es große Leidensfähigkeit. Ein bisschen Selbstdisziplin und vor allem Lust auf „richtiges“ Essen. Mit „richtig“ ist keinesfalls nur Salat gemeint. Zum richtigen Essen gehören alle Bestandteile, die der menschliche Körper braucht, um gesund zu bleiben und fit zu werden. Zudem bezieht sich „richtig“ essen auch auf die Art und Weise wie wir essen. Bewusste und regelmäßige Mahlzeiten sind ein Muss bei der ausgewogenen Gewichtsreduktion.

Wieviel Energie brauche ich?

Wer ohne zu hungern abnehmen will, braucht einen realistischen Überblick über den täglichen Bedarf an Kalorien. Wer beispielsweise sein Gewicht halten will, benötigt eine andere Vorgehensweise als jemand, der sein Gewicht reduzieren möchte. Darum ist es sinnvoll, mithilfe eines Kalorienrechners Aufschluss über den tatsächlichen Energiebedarf zu erhalten. Häufig liegt dieser erheblich unterhalb der pauschal angenommenen 1 kcal pro kg Körpergewicht und Stunde.

Um trotzdem nicht auf befriedigende Mahlzeiten verzichten zu müssen, hilft es, sich an einige bewährte Regeln zu halten.

Bewegung

Spaziergänge bieten zwar Erholung, sind aber im Alltag nicht immer leicht umzusetzen. Hier hilft es, bei Besorgungen öfters mal zu Fuß unterwegs zu sein oder das Fahrrad zu nutzen. Wer auf das Auto nicht verzichten kann, findet im Haushalt viele Arbeiten, die mit körperlicher Anstrengung verbunden sind. Dazu gehören u.a.

  • Staubsaugen
  • Wäsche aufhängen
  • Fenster putzen
  • Reparaturen

Bewusste Mahlzeiten

Um abzunehmen, bedarf es regelmäßiger Mahlzeiten. Denn lässt man eine Mahlzeit ausfallen, stellt sich Heißhunger ein, da das Gehirn nur bei Zuckerzufuhr richtig arbeitet. Wird ihm dieser entzogen, kommt es zu regelrechten Hungerattacken, die sich in ihrem Ausmaß nur schwer kontrollieren lassen und jeden Erfolg bei der Gewichtsreduktion zunichte machen können.

Deswegen gilt es darauf zu achten:

auf Fertiggerichte zu verzichten, da diese erhöhte Zucker-und Fettanteile aufweisen

  • regelmäßig zu essen
  • nicht zu große Portionen zu sich zu nehmen
  • intuitiv zu essen, d.h. auf das Sättigungsgefühl zu hören
  • nicht zu wenig Kohlehydrate zu sich zu nehmen, da sich sonst schnell Heißhunger meldet
  • Süßigkeiten durch andere Wohlfühlprodukte wie Nüsse, Sahne, Butter und Olivenöl zu ersetzen

Ziele

Bei der Zielsetzung für die Gewichtsabnahme sollte darauf geachtet werden, realistisch zu bleiben. Wer glaubt, innerhalb weniger Tage mehrere Kilo verlieren zu können, wird schnell enttäuscht. Besser ist es, durch Umstellung der Ernährung grundsätzlich die Kalorienzufuhr zu drosseln. Das gelingt am leichtesten, wenn man sich hin und wieder auch eine kleine Belohnung gönnt. Ab und zu ein wenig Schokolade zu naschen, kann sich ungemein motivierend auswirken.

Abnehmen durch Selbstakzeptanz

Wer sich und seinen Körper annimmt und keine Modelmaße von sich erwartet, findet schneller zu einem positiven Körpergefühl. Diese gut gelaunte Grundstimmung erleichtert die Auswahl von ausgewogenem, „richtigem“ Essen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebte Beiträge

CBD: Ist der Hype berechtigt?

Seit einiger Zeit sehen Verbraucher das symbolische Blatt der Hanfpflanze immer öfter. In früheren Zeiten war es eher in zwielichtigen Headshops zu...