Haarfarben: Diese Töne bestimmen den Herbst

https://live.vodafone.de/live/article/hub01-home-digital-ratgeber-internet/11140360

Die herbstliche Jahreszeit hat begonnen und die neuen Haarfarben-Trends sind bereits da, welche zuvor noch nie so viel zu bieten hatten. Im Herbst ändert sich nicht nur die Garderobe, auch verblasst oftmals der Teint – ein begründeter Wunsch, zu wärmeren und tieferen Haarfarben zu greifen. Mit der Vitality´s Art Absolute Haarfarbe kann jedes Ergebnis erzielt werden, schließlich stehen über 127 Nuancen zur Auswahl. Die Haare werden zudem geschont und gleichzeitig noch reichhaltig gepflegt. Die aktuellen Herbsttrends nun im Folgenden.


Rosablond – aber pfirsichfarben


Bei der Farbe Rosa gibt es die verschiedensten Schattierungen und Nuancen. Die Beliebteste für den Herbst ist allerdings das Pfirsichfarben-Blond. So kann mit Platinhaar als Basis und zarten, warmen Pfirsichrosa-Tönen ein wundervoll herbstliches Ergebnis erzielt werden.


Tiefes Rabenschwarz


Das tiefe Rabenschwarz stellt in der Regel eine natürliche Wahl für die kalte Jahreszeit dar. Allerdings kann dieser klassische Farbton auch noch leicht abgewandelt werden: So kann dem Tiefschwarz noch ein glänzend warmer Schimmer verliehen werden.



Goldblond


Goldene Blondtöne sind für die kühle herbstliche Jahreszeit ein bereits guter Start. Entsprechend sind in diesem Jahr die Pflegespülungen in lila durch goldene zu ersetzen.


Kühles Braun

Zwar stehen die rotschimmernden Brünett-Töne passend für den Herbst, allerdings kann auch zu einer kühleren und grün getönten Alternative gegriffen werden. So kann man beispielsweise ein Pfauengrün daraus widerspiegeln lassen.


Honig-Weizenblond

Den optimalen Farbton für ein natürlich wirkendes Blond zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach. So kann auch zu einer Balance zwischen warm und kühl gegriffen werden: Das Honig-Weizenblond. Statt eines Kontrasts harmoniert diese Haarfarbe mit dem natürlichen Teint. Zudem verleiht es dem Haar den Friseur-Look, sieht aber dennoch mühelos aus.


Schokolade: Sorte Mokka


Bei jener Haarfarbe handelt es sich um ein tiefes und auch sattes Brünett, welches äußerst schick aussehen kann. Dabei sorgt die Farbe nie für Langeweile, da sie warm von den herbstlichen Sonnenstrahlen reflektiert wird.


Kupferrot


Die Farbe Rot zählt bei den Haarfarben zu den Beliebtesten. Jedoch dreht sich im aktuellen Jahr alles um das Kupferrot, welches gleichermaßen verspielt und attraktiv wirkt. Besonders mutige, aber auch selbstbewusste Menschen können sich an diese Haarfarbe herantasten.


Zartes Rotbraun


Während in den vergangenen Monaten eher zu den wärmeren Tönen gegriffen wurde, tendieren die Leute in den jetzigen Herbstzeiten eher zu den sanfteren Rotbrauntönen. Beispielsweise erweckt die Farbe Ziegelrot einen kühleren Gesamteffekt und wirkt gedämpfter.


Warmes Kaffeebraun: Sorte Espresso

Einige Menschen begehren die sogenannte Tiefe im Farbton, vor allem solche, die wärmere Töne zu schätzen wissen. Entsprechend wird sich nun auch für die tieferen Espresso-Nuancen entschieden.


Dip-Dye-Spitzen in lebendigen Farben


Die farbigen Dip-Dye-Spitzen sind vor allem für diejenigen großartig, die sich zuerst in experimentellen Farben ausprobieren möchten. Schließlich handelt es sich hierbei um einen unverbindlichen Stil: Er verblasst schnell und die Spitzen können abgeschnitten werden, wenn ein farblicher Neustart in Betracht gezogen wird.



Teelichtkerzen-Blond


Beim Teelichtkerzen-Blond handelt es sich um eine geeignete Haarfarbe, um den Sommer scheinbar noch etwas in die Länge zu ziehen. Das Blond kann aufgewärmt werden, zudem kann das Haar gleichzeitig mit sanften Wurzelschatten verfeinert werden. Dies sorgt für einen sommerlichen Glanz, der blasse Teint der kalten Jahreszeit kann hiermit verhindert werden.

Foto: ©Von charmedlightph@adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here