Lange Wimpern: Hausmittel, die helfen

Dem Gesicht wird durch geschwungene, dichte und lange Wimpern nicht nur mehr Ausdruck verliehen, sondern die feinen Härchen an den Augen erfüllen ebenso eine essentielle Schutzfunktion. So sorgen sie beispielsweise dafür, dass keine Insekten, Schmutzpartikel oder Staub in die empfindlichen Augen gelangen. 

Das individuelle Aussehen der Wimpern hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. Die Dichte und die Länge der Wimpern werden so durch die Ernährung, hormonelle Umstellungen, die Augengesundheit, Medikamente, das Alter und die DNA beeinflusst. 

Dennoch stehen einige Möglichkeiten zur Verfügung, um dem Wimpernwachstum auf die Sprünge zu helfen. Besonders empfehlenswert ist beispielsweise die Anwendung eines hochwertigen Wimpernserums, welches unter lazru.de zu finden ist. 

Welche Hausmittel darüber hinaus helfen, das Wachstum der Wimpern anzukurbeln, zeigt der folgende Artikel. 

Ausgewogene und gesunde Ernährung

Um sich schon bald an starken und langen Wimpern erfreuen zu können, stellt eine nährstoffreiche und gesunde Ernährung eine der wichtigsten Grundlagen dar. 

Die Wimpern benötigen ebenso wie das Kopfhaar spezielle Mineralien und Vitamine, um gesund wachsen zu können. Essentiell sind dabei beispielsweise Kupfer, Zink, Eisen, Magnesium, Selen, Proteine sowie die Vitamine A, B, C und E. Für lange Wimpern ist es so empfehlenswert, viel frisches Obst, grünes Gemüse, pflanzliche Proteine und gesunde Öle zu verzehren. 

Olivenöl auftragen

Um das Wimpernwachstum effektiv zu unterstützen, gilt Olivenöl als eines der besten Hausmittel überhaupt. Dieses enthält Ölsäure und viel Vitamin E. Diese Inhaltsstoffe unterstützen sowohl die Stärke als auch das generelle Wachstum der Wimpern, außerdem verleihen sie den feinen Härchen ihre dunkle Färbung. 

Um das Olivenöl auf die Wimpern aufzutragen, kann ein Wattestäbchen oder eine alte Mascara-Bürste verwendet werden. Ideal ist es, warmes Olivenöl vor dem Zubettgehen zu nutzen, sodass dieses über Nacht einwirken kann. Am nächsten Morgen ist es dann mit lauwarmem Wasser zu entfernen. 

Anwendung von Rizinusöl

Bei dem Rizinusöl handelt es sich um ein nährendes, follikelstimulierendes und überaus leistungsstarkes Öl, welches zu voluminösen und glänzenden Wimpern führt. Daneben bekämpft das Rizinusöl Mikroorganismen, welche das Wimpernwachstum beeinträchtigen.

Das Rizinusöl ist ebenfalls vor der Nachtruhe mit einem Wattestäbchen oder einem sauberen Pinsel auf die Wimpern zu geben. Nach dem Einwirken über die Nacht wird es am nächsten Morgen wieder abgewaschen. Dieses Vorgehen sollte für mindestens zwei bis drei Monate täglich wiederholt werden. Im Übrigen lässt sich das Rizinusöl auch mit dem Olivenöl vermischen, um eine noch bessere Wirkung zu erzielen. 

Kokosmilch für mehr Stärke und Glanz

Die Wirkung von Kokosmilch gestaltet sich entzündungshemmend und antibakteriell. Außerdem verleiht sie den Wimpern einen beeindruckenden Glanz und hilft dabei, diese zu verlängern und von Grund auf zu stärken. 

Um von diesen angenehmen Effekten profitieren zu können, wird ein Wattestäbchen mit Kokosmilch getränkt und diese dann auf die Wimpern gegeben. Die Einwirkzeit beträgt lediglich zehn Minuten, danach wird die Kokosmilch mit warmem Wasser entfernt. Wiederholt werden kann diese Prozedur für mehrere Monate ein bis zweimal pro Tag. 

Dicke und Stärke durch Grünen Tee

In Grünem Tee sind sehr viele Tannine und Flavonoide enthalten. Diese sorgen für eine Stimulation des Wimpernwachstums und verleihen den Härchen mehr Stärke und Dichte. 

Für die Anwendung ist der Grüne Tee auf gewöhnliche Art ohne Zucker zuzubereiten. Nach dem Abkühlen wird ein Wattestäbchen in ihn eingetaucht und mit diesem alle Wimpern von ihrer Spitze bis zur Wurzel befeuchtet. Der Grüne Tee sollte dann für 15 Minuten auf den Wimpern einwirken und im Anschluss mit kaltem Wasser entfernt werden. 

Foto: ©  Utkamandarinka/adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here