Laurent Perrier Champagner: Was muss man wissen?

Bild: © gudrun, stock.adobe.com

Das Champagnerhaus Laurent Perrier gehört zu den führenden Champagnermarken – seine Geschichte reicht tatsächlich bis in das Jahr 1812 zurück. Laurent Perrier’s Motto lautet: „Champagner in den Adern, Qualität als Tradition“.

Die Erfolgsgeschichte

Das Jahr 1887: Hier hat das Haus den Namen „Veuve Laurent-Perrier“ erhalten. Dies ist sowohl der Name seines Kellermeisters als auch dem seiner Frau. Im Jahr 1948 übernahm Bernard de Nonancourt die Leitung jenes Hauses, ab da gelang es Laurent Perrier bereits, seinen Ruf zu festigen und Maßstäbe zu setzen.

Laurent Perrier steckte seine gesamte Energie in den Dienst dieses Hauses, welches im Jahr 1939 von seiner Mutter erworben wurde. Auch wenn nach dem Tod von Bernard de Nonancourt (im Jahr 2010) seine Töchter die Leitung übernahmen, so bleibt dennoch die Handschrift jenes Mannes, der das Champagnerhaus auf die höchste Klasse geführt hat, für immer bestehen.

Das erste unabhängige Familienhaus inmitten der großen Weinbauregionen der Marne hat seinen Sitz im Malerdorf namens Tours-Sur-Marne. Laurent Perrier trägt die Verpflichtung gegenüber den Menschen sowie den Weinen: Entsprechend werden auch die privilegierten Kontakte zu seinen Partnerwinzern gepflegt.

Ebenso wird auf den Beibehalt des Stils geachtet, welcher die Weine zu etwas Besonderem macht. Der dritte Kellermeister in sechzig Jahren trägt den Namen Michel Fauconnet. Er ist der eigentliche Hüter des Laurent-Perrier-Stils.

Anspruch, Eleganz, Unabhängigkeit und Avantgardismus

Es sind jene vier Werte, welche das Champagnerhaus seit seinem Beginn aufrechterhält. Für was ist der Laurent Perrier Champagner eigentlich bekannt? Die Antwortet: Für sowohl die Beständigkeit als auch die Präzision seines Stils.

Der Ursprung der Identität des Champagnerhauses Laurent Perrier beruht auf dem Chardonnay. Noch dazu wird sie von Pinot Noir und Pinot Meunier ergänzt. Beim Chardonnay handelt es sich um die Hauptrebsorte – sie findet ihre Verwendung in fast allen Weinen des Hauses Laurent Perrier’s. Zudem verleiht der Chardonnay auch eine gewisse Feinheit, Frische und Eleganz. Jene Eigenschaften sind charakteristisch für den Stil von Laurent Perrier.

Der Laurent Perrier Champagner stellt eine stetige Entdeckungsreise dar: Ob der Grand Siècle, Ultra Brut oder auch der Cuvée Rosé – alle Sorten beeindrucken insgesamt in ihren vollen Farben und Geschmäckern.

Streben nach Exzellenz und Innovation

Innovation: Dies ist ein hauptsächlicher Bestandteil der Identität von Laurent Perrier. Das Haus führte im Jahr 1981 den berühmten Cuvée Ultra-Brut ein. Doch ist weiterhin das Streben nach Innovation und auch Exzellenz vorhanden – dies zeigt letztendlich auch die Einführung des Cuvées Grand Siècle „Itérations“. Die streng ausgewählten Cuvées verfolgen den Zweck, ein Jahr voller Perfektion in der Champagne zu verkörpern.

Die Cuvées Grand Siècle „Itération“ folgen ehernen Regeln. Schließlich steht die Gewährleistung ihrer Einzigartigkeit im Vordergrund – dies bedeutet folglich: Die Assemblage dreier Jahrgänge von Außergewöhnlichkeit, die Auswahl zwischen elf und siebzehn Grands Crus der Champagne und die Assemblage des jüngsten Basisjahrgangs mit zwei Jahrgängen in der Ergänzung. Des Weiteren der überwiegende Anteil an Chardonnay sowie der Reifezeit, welche mehr als zehn Jahre beträgt.

Anfang des Jahres 1968 hat Laurent Perrier die prestigeträchtige Cuvée Rosé eingeführt. Jener außergewöhnlicher Champagner zählt als erster Rosé-Champagner aus Mazeration. Tatsächlich entwickelte sich dieser zu einer Referenz unter den größten Rosé-Champagnern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here