Das Jahr 2020 markiert den Eintritt in eine neue Dekade. Da ist es doch einmal interessant, einen kleinen Rückblick zu wagen und die Mode- und Lifestyle Trends des vergangenen Jahrzehnts etwas näher zu beleuchten.

Die Mode der Jahre 2010 bis 2019

Die Influencer und Designer schaffen es jede Saison aufs Neue, dass die neusten Trends in die Kleiderschränke der Modeliebhaber einziehen. Manche Trends sind dabei eher von kurzer Dauer, andere wiederum werden zu einem absoluten Klassiker und können viele Jahre stolz getragen werden. In den letzten zehn Jahren gab es ausreichend Beispiele für beide Varianten, sowie den ein oder anderen Fashion-Fauxpas.

Overknee Stiefel – 2010

Zu Beginn des Jahrzehnts standen besonders die Accessoires im Stil-Fokus. Trendbewusste Frauen kleideten zu dieser Zeit ihre schönen Beine in Overknee-Stiefel, egal, ob lässig zur Jeans mit einem coolen Poncho, oder als Abendbegleiter zum kleinen Schwarzen.

Ballonröcke – 2011

Bei den Ballonröcken handelte es sich definitiv um einen Trend, der nicht die Herzen aller Fashionistas höherschlagen ließ. Durch die runde Form der außergewöhnlichen Ballonröcke werden sie zu einem echten Hingucker – allerdings gilt dies nicht für alle Figurtypen. Eine schlanke Linie hat dieses Rock-Modell nicht gerade gezaubert.

Plateau-Schuhe – 2012

Im Jahr 2012 war es Zeit, so richtig hoch hinaus zu kommen. Egal, welche Art von Schuhen – die Plateau-Sohlen fanden sich einfach überall, ob bei High-Heels oder Sneakers. Hierbei handelte es sich um einen Trend, der nicht gerade unpraktisch war, denn die Beine wurden so um einiges gestreckt.

XXL-Brillen – 2013

Der sogenannte „Brit Chic“ stand im Jahr 2013 besonders hoch im Kurs. Auf den Laufstegen der großen Mode-Metropolen liefen Miniröcke und Hemden im Karomuster auf und ab. Einer der markantesten Trends des Jahres wurde damit auf den Plan gerufen – die XXL-Brillen. Lesebrillen inklusive Sehstärke und Sonnenbrillen konnten damals gar nicht auffällig und groß genug sein.

High-Waist-Jeans – 2014

Im Gegensatz zu den Hüfthosen aus den Anfängen der 2000er fanden im Jahr 2014 die High-Waist-Jeans ihren Weg auf die großen Laufstege dieser Welt. Viele Modefans haben sich in die 80er-Jahre zurückversetzt gefühlt. Doch bei der hochgeschnitten Jeans handelte es sich um einen Trend, der gekommen war, um zu bleiben. Auch heute stellt sie noch die beliebteste Bundhöhe dar.

Culotte – 2015

Für den Sommer ist diese Hose einfach perfekt! Durch die weit geschnittenen Hosenbeine, die auf Höhe der Wade enden, bekommen die Beine in warmen Tagen genug Freiheit und Luftigkeit ab. Die Hosen wurden besonders in fließenden Stoffen, wie Seide oder Chiffon, gefertigt.

Samt – 2016

Der Samt legte im Jahr 2016 ein erstaunliches Comeback hin. Nun waren Anzüge, Kleider und sogar die Inneneinrichtung wieder aus dem samtigen, zarten Material gefertigt.

Puffer-Jacken – 2017

Im Winter 2017 mussten die Fans der Puffer-Jacken keinesfalls frieren. In diesem Jahr waren die wattierten Daunen-Jacken, die sich durch ihre sehr breite Silhouette auszeichneten, absolut angesagt.

Athleisure Look – 2018

Influencer und Co. schwörten im Jahr 2018 auf Bomberjacken, Trainingsanzüge und Sneakers. Der überaus bequeme Athleisure Style hält sich bereits seit einigen Jahren und schafft es, sogar Haute-Couture-Teile absolut tauglich für den Alltag zu stylen.

Monochrom-Stil – 2019

Im letzten Jahr waren alle richtig beraten, die sich von oben bis unten in nur eine einzige Farbe hüllten. Ob komplett in Pink oder ganz in Schwarz spielte dabei keine Rolle. Auf den roten Teppichen und großen Laufstegen – der Monochrom-Look war überall schwer angesagt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here