Schlüssel verlegt: So findet man ihn wieder

female hand holding house keys, suggesting, over yellow background

Die Situation werden wahrscheinlich viele Menschen kennen – es herrscht große Eile, allerdings lässt sich der Schlüssel einfach nicht finden. Vielleicht wurde der Schlüssel schlichtweg verlegt, verloren oder sogar gestohlen. Unabhängig davon, weshalb sich der Schlüssel nicht finden lässt, es handelt sich um ein äußerst ärgerliches Szenario, in dem es auf guten Rat ankommt. 

Wo könnte der Schlüssel sein?

Das Wichtigste ist dabei jedoch, nicht in Panik zu geraten. Nur in Ruhe kann überlegt werden, wo der Schlüssel zuletzt genutzt oder gesehen wurde. Sollte der Ort ausgemacht werden können, ist der entsprechende Weg noch einmal abzugehen. Mit ein wenig Glück taucht der Schlüssel so schnell wieder auf. Darüber hinaus ist es auch sinnvoll, an Orten nachzusehen, die nicht direkt einbezogen werden, wie etwa die Rillen des Sofas. 

Schlüssel werden unbewusst oft auch in Einkaufstüten oder Taschen abgelegt, sowie von innen im jeweiligen Schloss stecken gelassen. Diese Orte sollten daher auch geprüft werden. 

Besteht die Möglichkeit, dass der Schlüssel in der Öffentlichkeit verloren wurde, ist ebenfalls ein Anruf im Fundbüro ratsam. 

Lässt sich der Schlüssel gar nicht mehr wiederfinden, besteht der beste Ansprechpartner in einem kompetenten Dienstleister, wie dem Dortmunder Schlüsselnotdienst. Dieser kann dann das Schloss fachmännisch austauschen oder von dem Ersatzschlüssel eine Kopie anfertigen.

Das ist zu tun, wenn der Schlüssel nicht auffindbar ist

Verläuft die Suche nach dem Schlüssel ohne Erfolg und es kann ausgeschlossen werden, dass dieser lediglich verlegt wurde, sind weitere Szenarien zu bedenken. Falls sich der Schlüssel in fremden Händen befinden könnte, ist eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Durch diese lässt sich gegenüber der Versicherung nämlich ein verantwortungsvolles Handeln nachweisen und ein potentieller, zukünftiger Schaden absichern. 

Daneben spielt es auch eine Rolle, welche Art von Schlüssel verloren wurde. Ist der Autoschlüssel nicht mehr zu finden, sollte zu dem jeweiligen Vertragshändler Kontakt aufgenommen werden, welcher einen Ersatzschlüssel erstellen und die vorherigen Funkschlüsseldaten löschen kann. 

Kann der Wohnungs- oder der Haustürschlüssel nicht mehr gefunden werden, ist es empfehlenswert, einen Austausch des Schlosses vorzunehmen, denn es besteht eine große Gefahr, dass sich Fremde Zugang zur Wohnung verschaffen können. In diesem Fall stellt ein kompetenter Schlüsseldienst den richtigen Ansprechpartner dar. Falls es sich um eine Mietwohnung handelt, muss auch der Vermieter über den Schlüsselverlust benachrichtigt werden. 

Der Ersatzschlüssel

Ist es jedoch auszuschließen, dass Fremde im Besitz des Schlüssels sind oder dieser der Wohnung ohnehin nicht zugeordnet werden könnte, kann der Schlüssel auch nachgemacht werden. Sollte ein Ersatzschlüssel vorhanden sein, sollte dieser unbedingt kopiert werden, damit stets mindestens zwei Exemplare des Schlüssels existieren. 

Natürlich gestaltet es sich am besten, wenn die unangenehme Situation gar nicht erst eintritt. Dazu ist die richtige Vorsorge nötig. Diese kann zum Beispiel in einem festen Platz für den Schlüssel bestehen, wie einem Schlüsselbrett. An die Nutzung dieses festen Aufbewahrungsortes muss sich dann für eine gewisse Zeit gewöhnt werden, irgendwann wird der Schlüssel dort jedoch vollkommen automatisch abgelegt. 

Ein Schlüsselfinder stellt eine weitere Möglichkeit dar. Dieser lässt sich an dem Schlüsselbund befestigen und hilft dann über eine App oder ein akustisches Signal, den Schlüssel in kurzer Zeit wiederzufinden. 

Foto: © Von alesmunt@adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here