Echten Schmuck von hochwertigem Modeschmuck zu unterscheiden, ist heutzutage auf den ersten Blick so gut wie unmöglich. Daher stehen Laien, wenn es um Geschenke oder Erbstücke geht, oft vor der Frage, ob es sich dabei um günstigen Modeschmuck oder wertvollen, echten Schmuck handelt. 

Wird jedoch ein wenig genauer hingeschaut, so können die Unterschiede zwischen Echtschmuck und Modeschmuck durchaus auch von Laien erkannt werden. Auf welche Kriterien dabei geachtet werden muss, erklärt der folgende Beitrag. Diejenigen, die beispielsweise eine Iced Out Kette kaufen möchten, profitieren so zukünftig von dem notwendigen Fachwissen. 

Erkennen von Silber- und Goldschmuck

Ob ein Schmuckstück wirklich echt ist, lässt sich am einfachsten durch den Prägestempel erkennen. Dieser gibt an, welchen Feingehalt das Schmuckstück von dem jeweiligen Edelmetall aufweist. 

Falls es sich um Feingold handelt, ist auf dem Schmuckstück ein Stempel, die sogenannte Punze, zu finden. Abhängig von dem Gehalt an Gold gestaltet sich natürlich auch der Preis für das Schmuckstück. Somit ist das 333er Gold am günstigsten. Bei Silberschmuck verhält es sich ebenso – die Prägung 925 ist dabei am häufigsten vertreten und wird auch als Sterlingsilber bezeichnet. 

Generell ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich um keinen echten Silber- oder Goldschmuck handelt, wenn keine Prägung vorhanden ist. Dennoch ist oft vor allem auf ausländischen Schmuckstücken keine Prägung vorhanden, obwohl diese aus echtem Silber oder Gold bestehen. Ein Besuch eines Juweliers kann in diesen Fällen Aufschluss geben. 

Echte Edelsteine erkennen

Für Laien können hochwertige Imitate von Edelsteinen, wie Strasssteine oder Zirkonia, durchaus wie Brillanten wirken. Allerdings kommen die Diamantimitate den echten Edelsteinen hinsichtlich ihrer Härte kaum nahe, auch, wenn die Optik ähnlich ist. 

Beispielsweise erfolgt die Herstellung von Strasssteine aus Glas. Die originalgetreue Brechung des Lichts wird dann durch eine spiegelnde Folierung erzielt. Eine derartige Folierung ist bei echten Edelsteinen natürlich nicht nötig. Bei diesen handelt es sich darüber hinaus stets um Produkte der Natur, weshalb sie durchaus nicht unbedingt makellos sind und auch kleine Einschlüsse zeigen können. Die Imitate können dagegen durch ihre Makellosigkeit erkannt werden. 

Ob ein Edelstein echt ist, kann außerdem an seiner Fassung erkannt werden. Wertvolle Edelsteine werden in die Schmuckstücke passgenau eingefasst, bei günstigen Stücken werden die Imitate lediglich mit Kleber befestigt. Die Rückseite der Schmuckstücke gibt dabei Auskunft über die jeweilige Fassung: Ist dort eine kleine Öffnung zu finden, dient diese dazu, die wertvollen Steine passgenau einzufassen. Bei geklebten Steinen ist diese Öffnung nicht vorhanden. 

Perlschmuck: Fälschung oder echt?

Einen wahren Klassiker im Schmuckbereich bildet die Perle. Diese ist auch in der heutigen Zeit noch überaus beliebt, allerdings ist es für Laien nicht einfach, Fälschungen von echten Perlen zu unterscheiden. 

Unechte Perlen sind daran zu erkennen, dass sie alle die gleiche Größe und eine einheitliche Form aufweisen. Diese Gleichheit ist bei echten Perlen nicht zu erkennen, auch ihre Oberfläche ist oft uneben und rau. 

Unterschiede in der Qualität erkennen

Auch bei hochwertigem Modeschmuck liegen die Preise noch weit unter denen des echten Schmucks. Diese preislichen Unterschiede äußern sich nicht nur hinsichtlich der verwendeten Materialien, sondern auch der grundsätzlichen Verarbeitung. Um die typische hochwertige Optik der echten Schmuckstücke zu erzielen, werden diese häufig einer aufwendigen Nachbearbeitung unterzogen. 

Dagegen wird Modeschmuck in einer Massenproduktion hergestellt. Unebenheiten durch das Gießen oder überstehende Reste des Metalls durch das Ausstanzen kommen daher häufig vor.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here