So gehen Sie bei einer Wohnungsauflösung vor

Die Gründe für die Auflösung einer Wohnung sind so vielseitig wie die Bewohner der Wohnung selbst. Manchmal ist ein einfacher Umzug der Grund für die nahende Wohnungsauflösung, ein anderes Mal muss der dort lebende Senior in ein betreutes Wohnheim für ältere Menschen umsiedeln oder aber der Wohnungsinhaber ist verstorben. Besonders im letzten Fall stehen die trauernden Angehörigen vor einer Aufgabe, die nicht nur Zeit kostet, sondern oft auch emotional stark belastet.

Doch auch wenn uns die Trauer übermannt, die Wohnung muss meist zeitnah geräumt werden. Für die Entrümpelung gibt es zwei Möglichkeiten:

Die Entrümpelung durch den Fachmann:

Wer sich dazu entschließt, die gesamte Wohnungsauflösung durch einen Fachmann durchführen zu lassen, ist der erster Schritt die Suche nach einem geeigneten Unternehmen.

Es gibt zahlreiche Anbieter für Entrümpelungen, die ihre Arbeit sorgfältig und professionell anbieten. Für die Entrümpelung einer Zwei Zimmerwohnung können, je nach Aufwand, Kosten von etwa 400 bis 600 Euro entstehen, wenn man dem Fachmann alle anfallenden Arbeiten überlässt.

Natürlich hat die Wohnungsauflösung durch den Profi auch viele Vorteile:

Man spart viel Zeit, während das kompetente Team die Wohnung räumt. Auch fällt es vielen Menschen schwer, sich von liebgewonnen Wohnungen zu verabschieden, ganz gleich ob ein Wohnungswechsel oder gar ein Todesfall der Grund für die Haushaltsauflösung ist. Wer hiervon sich emotional belastet fühlt, sollte die Wohnung lieber von einem Fachmann räumen lassen.

Sind alte Möbel oder andere Dinge von Wert in der zu entrümpelnden Wohnung zu finden, nimmt der Fachmann für Haushaltsauflösungen oft Möbel oder Dekorationsmittel in Zahlung und verkauft diese weiter. Sie brauchen sich in diesem Fall nicht um einen Verkauf der Dinge kümmern.

Ebenfalls hat der kompetente Unternehmer das richtige Material an der Hand, um die Wohnung in kurzer Zeit besenrein zu hinterlassen. Sie müssen sich nicht um einen Abtransport von Möbeln und Dingen, die zu entsorgen sind, kümmern. Den Weg zur Mülldeponie, sowie die fachgerechte Entsorgung übernimmt das Entrümpelungsunternehmen für Sie.

Wenn man die Entrümpelung selbst übernimmt:

Um die Haushaltauflösung möglich schnell und effizient zu erledigen, muss man organisiert an die Arbeit gehen:

1. Zeitplan aufstellen

Wann muss die Wohnung besenrein übergeben werden, bzw. wann kommen potentielle Mieter, um die Wohnung zu begutachten?

Wann hat die Mülldeponie geöffnet, sodass man Dinge zur Entsorgung dorthin bringen kann?

2. Inventar begutachten

Was kann weg, was soll behalten werden?

Sind antike Gegenstände in der Wohnung, sollte man einen fachkundigen Antiquar zu Rate ziehen, um den Wert der Gegenstände zu ermitteln. Gegebenenfalls kauft er einige Dinge ab, sodass man schon etwas weniger hat. Am besten macht man sich eine Liste, und transportiert Dinge aus der Wohnung, die noch behalten werden sollen.

Unbedingt auch alle Möbel und Dekogegenstände durch gehen, und nachschauen, ob sich in Schubladen, Vasen, Büchern, etc noch Bargeld oder andere wichtige Dokumente oder wertvolle Dinge befinden.

3. Abverkauf organisieren

Unter Umständen kann man bei einer Haushaltsauflösung viel Geld verdienen. Daher sollte man sich vorab im Internet auf die Auflösung der Wohnung aufmerksam machen und Möbel, etc anbieten, bevor man diese zur Mülldeponie bringt. Hier kann der ein oder andere Euro verdient werden. Im Notfall gibt es noch Sozialkaufhäuser, die sich über diese Gegenstände freuen.

4. Organisation des Abtransports

Am besten besorgt man sich einen ausreichend großen Wagen und den entsprechenden Fahrer, um Möbel und andere Dinge aus der Wohnung abzutransportieren. Ein paar helfende Hände schaden auch nicht, wenn es um die Entrümpelung der Wohnung geht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebte Beiträge

CBD: Ist der Hype berechtigt?

Seit einiger Zeit sehen Verbraucher das symbolische Blatt der Hanfpflanze immer öfter. In früheren Zeiten war es eher in zwielichtigen Headshops zu...