Diejenigen, die auf der Suche nach unberührter Natur, frischem Ostseewind, Strandkörben, alten Kaiserbädern und ein wenig Ost-Nostalgie sind, sind auf der deutschen Insel Usedom bestens aufgehoben.

Die Insel Usedom begeistert mit tollen weißen Sandstränden mit einer Länge von ganzen 42 Kilometern, einer Vielzahl an Wander- und Radwegen sowie idyllischen Wäldern und malerischen Seen. Familienurlaub am breiten Ostseestrand der Insel Usedom ist auch für den Urlaub mit Hund ein Erlebnis. Usedom bietet damit die perfekten Voraussetzungen, um einen entspannten und abwechslungsreichen Urlaub in Deutschland zu verleben.

Die Insel Usedom

Nach der Insel Rügen handelt es sich bei Usedom um die zweitgrößte deutsche Insel – mit einer beeindruckenden Fläche von 445 km². Die Insel liegt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, gehört allerdings nicht nur zur Bundesrepublik, sondern in ihrem östlichen, kleineren Teil auch zu Polen.

In früheren Zeiten gab es dort noch einen Grenzzaun, der schwer bewacht wurde. Heute werden die beiden Länder allerdings friedlich von der längsten Strandpromenade Europas miteinander verbunden. Nur die Sprache der Einwohner verrät also noch, ob sich gerade auf der deutschen oder der polnischen Seite der Insel aufgehalten wird.

Historische Kaiserbäder

Um die Jahrhundertwende herum besuchte der deutsche Kaiser Wilhelm der II. Usedom gemeinsam mit seinem Hofstaat und der gesamten Familie die Insel sehr oft. Dies ist der Grund, weshalb die Orte Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck, die durch die Strandpromenade miteinander verbunden sind, als Kaiserbäder große Bekanntheit genießen.

Doch auf Usedom haben der Sozialismus und die blutigen Kriegsjahre ihre Spuren hinterlassen, weshalb in den alten Kaiserbädern viele Fassaden restauriert und neu aufgebaut werden mussten. Seit der Wende im Jahr 1990 strahlen diese allerdings wieder in ihrem alten Glanz.

Die Ortsbilder von Usedom sind geprägt durch die kaiserzeitliche Bäderarchitektur der prachtvollen Villen und einladenden Pensionen und Hotels. Die Insel versprüht die elegante, luxuriöse und mondäne Atmosphäre der Vergangenheit und zieht dadurch jedes Jahr viele Erholungssuchende und Urlauber an. Sowohl für einen Familien- als auch einen Single-Urlaub ist die Insel gleichermaßen geeignet.

Die meisten Sonnenstunden im Kaiserbad Ahlbeck genießen

Usedom ist die Region in Deutschland, die mit den meisten Sonnenstunden punktet. Durchschnittlich scheint die Sonne hier pro Jahr ganze 1906 Stunden. Dies ist sicherlich eines der überzeugendsten Argumente, den Urlaub an der Ostsee auf der schönen Insel zu verbringen.

Doch auch die drei Kaiserbäder, die als Aushängeschild der Insel gelten, sprechen für einen Besuch. Ahlbeck bildet dabei den bekanntesten Ort und liegt nah an der polnischen Grenze. Die schöne Seebrücke von Ahlbeck wurde im Jahr 1898 eingeweiht und stellt heute die meist fotografierteste und älteste Seebrücke in ganz Deutschland dar. Da die Seebrücke von Ahlbeck direkt im Meer endet, kann auf ihr viele Meter über die Wellen der Ostsee flaniert werden, ohne, dass die Füße nass werden.

Das Ortsbild von Ahlbeck zeichnet sich durch mondäne Kaffeehäuser, Hotels und luxuriöse Villen aus. Die Promenade lädt dazu ein, ein leckeres Eis zu essen und den frischen Wind der Ostsee zu genießen. Hier beschleicht die Urlauber das Gefühl, dass die Zeit einfach stehengeblieben wäre – Entspannung pur also, die auf der gesamten Insel gefunden werden kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here