Umzug: Wie lange kann er dauern?

Foto: © Von Maria Fuchs@adobe.com

Die wenigsten Menschen ziehen gerne um, da ein Umzug mit extrem viel Arbeit und Zeit verbunden sein kann. Wenn man diesen nicht richtig plant, kann es stressig und zeitintensiv werden. Hinzu kommt noch der finanzielle Aspekt: Natürlich spart man etwas Geld, wenn man den Umzug komplett in Eigenregie durchführt, allerdings dauert dieser auch länger, wenn man ihn mit einem Umzug vergleicht, der mithilfe eines Unternehmens oder mithilfe von Umzugshelfern durchgeführt wird. Aber wie lange kann ein Umzug überhaupt dauern?


Privater Umzug?


Natürlich ist es prinzipiell möglich, den Umzug komplett allein durchzuführen, allerdings ist das nicht gerade der einfachste und schnellste Weg zum Ziel. Man sollte stets im Hinterkopf behalten, dass sich ein Unternehmen darauf spezialisiert hat, Umzüge so schnell und so professionell wie nur möglich durchzuführen. Darüber hinaus wissen Profis auch ganz genau, wie man zum Beispiel schwere Schränke und Sofas durch Treppenhäuser transportiert, ohne dass die Möbelstücke oder auch die Wände beschädigt werden.


Freunde als Umzugshelfer


Viele entscheiden sich beim Umzug dafür, die Hilfe von Freunden in Anspruch zu nehmen. Allerdings bringt auch das einige Nachteile mit sich, da man erstmal Freunde finden muss, die körperlich dazu in der Lage sind, beim Umzug zu helfen und darüber hinaus auch noch Zeit haben. Selbstverständlich ist auch für die Freunde der Umzug nicht gerade der größte Spaß, weshalb man genau überlegen sollte, ob man sich für diese Variante entscheiden möchte. Ebenso kann der Umzug auch hier mehr Zeit in Anspruch nehmen, da die meisten Freunde und Bekannten keine Profis sind.


Umzugshelfer beauftragen

Eine weitere Möglichkeit ist es, günstige Umzugshelfer für den privaten Umzug zu engagieren. Solche Helfer kann man beispielsweise über entsprechende Portale finden. Der Vorteil hierbei ist, dass die Umzugshelfer in den allermeisten Fällen bereits über eine Menge Routine verfügen, sodass der Umzug relativ schnell über die Bühne geht. Darüber hinaus kennen sie sich dadurch auch entsprechend aus, was vor allem im Vergleich zum Umzug in Eigenregie oder mithilfe von Freunden einen großen Pluspunkt darstellt. Grundsätzlich sind Umzugshelfer eine tolle Möglichkeit, wenn man den Umzug nicht alleine oder mit Freunden durchführen möchte, sondern auf professionelle Hilfe setzen möchte.


Mit einem Umzugsunternehmen umziehen


Natürlich kann man auch ein professionelles Umzugsunternehmen mit dem Umzug beauftragen. Oft beinhalten die Angebote eines Umzugsunternehmens so viele Leistungen, dass man sich um so gut wie nichts mehr kümmern muss. Zwar kostet ein Unternehmen genauso wie die Umzugshelfer Geld, allerdings spart man sich auch eine Menge Arbeit, Zeit und vor allem Nerven.

Wie lange der Umzug mit einem Umzugsunternehmen dauert, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. So kommt es zum Beispiel auf die Größe der alten Wohnung an, die Anzahl der Möbel und Gegenstände, die transportiert werden müssen, und auch auf andere Aspekte wie zum Beispiel eventuelle Parkverbote oder die Entfernung der beiden Wohnungen.

Wenn man nur das Umzugsgut von einem Ort zum anderen transportiert haben möchte, geht der Umzug in der Regel innerhalb eines Tages vonstatten. Wenn es innerhalb der gleichen Stadt sein soll, dauert es sogar meist nur wenige Stunden. Hinzu kommt die Zeit, die man für das Packen der Kartons benötigt – in der Regel benötigt man zwischen drei und fünf Tagen.

Foto: © Von Maria Fuchs@adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here