Welche Lotterien gibt es in Deutschland?

Lotterien machen es möglich, mit ein wenig Glück attraktive Preise zu gewinnen. Allerdings ist es in Deutschland so, dass das Veranstalten von Lotterien nur einigen wenigen Institutionen vorbehalten ist – dies ist durch den geltenden Glücksspielstaatsvertrag geregelt.

Dennoch ist eine beachtliche Auswahl von unterschiedlichen Lotterien vorhanden, sodass hier jeder Spieler nach seinen persönlichen Vorlieben auswählen kann. Der folgende Artikel stellt die beliebtesten Lotterien vor. Besonderer Aufmerksamkeit erfreut sich seit längerem der Eurojackpot, der europaweit ausgespielt wird. Die meisten Lotterien können dabei auch online getippt werden. Dafür gibt es Webseiten wie z.B. Lottoanbieter.info. Diese bieten Übersichten, Vergleiche, sowie Testberichte der einzelnen Online-Lottoportale an.

Das klassische Lotto: 6 aus 49

Hierbei handelt es sich um die bekannteste aller Lotterien. Sie wird jeden Mittwoch und jeden Samstag veranstaltet. Im Vorfeld müssen auf dem Lottoschein sechs Zahlen getippt werden, die dann zweimal wöchentlich, plus einer Superzahl, gezogen werden.

Gewinne werden dabei bereits hab zwei richtigen Zahlen plus der Superzahl ausgeschüttet. Mit jeder Ziehung ändert sich die Höhe des Jackpots, der in regelmäßigen Abständen auf Summen im zweistelligen Millionenbereich steigt.

Super6 und Spiel77

Ebenfalls auf den Lottoscheinen des Lotto 6 aus 49 findet sich die Möglichkeit für die Teilnahme an den Spielen Super6 und Spiel77. Daher kann hier nur teilgenommen werden, wenn gleichzeitig auch die Glücksspirale, Toto oder Lotto gespielt wird.

Es handelt sich bei den beiden Spielen um Endziffer-Lotterien. Verglichen werden die gezogenen Gewinnzahlen mit den Ziffern der Losnummer, die von links nach rechts gelesen werden. Werden die beiden Spiele über einen Online-Anbieter ausgewählt, dann können die Losziffern frei ausgesucht werden.

Der Eurojackpot

Durch die fortschreitende Vereinigung von Europa können die Spieler nun schon seit dem März des Jahres 2012 gemeinsam an der Lotterie von Europa, dem Eurojackpot, teilnehmen. Hier werden aus 50 Zahlen fünf Glückszahlen ausgewählt. Gezogen wird der Eurojackpot immer am Freitag, der Einsatz pro Tipp beträgt zwei Euro.

Die Glücksspirale

Gegründet wurde die Glücksspirale schon im Jahr 1969. Durch sie wurden zu Beginn die Olympischen Spiele sowie die Weltmeisterschaft im Fußball unterstützt. Noch heute kommen die generierten Erlöse dem Naturschutz, der Denkmalpflege, der Wohlfahrt oder dem Sport zu Gute. Den Hintergrund bildet hier also auch heutzutage noch der wohltätige Gedanke.

Es handelt sich dabei ebenfalls um eine Endzifferlotterie, das heißt, die Losnummer ist ausschlaggebend für einen Gewinn. Der Preis pro Los liegt bei fünf Euro.

Die Klassenlotterien NKL und SKL

Anders als die zuvor beschriebenen Lotterien sind NKL und SKL Klassenlotterien. Das bedeutet, dass ein Los für Ziehungen innerhalb eines bestimmten Zeitraums gilt. In jeweils einem Monat wird insgesamt in sechs Klassen gespielt.

Im ersten Monat wird mit der ersten Klasse begonnen, die entweder im Juni oder im Dezember, beziehungsweise im April oder im Oktober, beginnt. Abhängig von der jeweiligen Klasse, also dem jeweiligen Monat, ändern sich die möglichen Gewinnsummen. Zusätzlich gibt es viele unterschiedliche Sonderziehungen, sowie die Verlosung von Sachpreisen. Entscheidend sind hier ebenfalls die Endziffern der jeweiligen Losnummern.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebte Beiträge

CBD: Ist der Hype berechtigt?

Seit einiger Zeit sehen Verbraucher das symbolische Blatt der Hanfpflanze immer öfter. In früheren Zeiten war es eher in zwielichtigen Headshops zu...