Corona-Krise: Mehr Arbeit für Putzkräfte

Während infolge der Corona Krise viele Branchen und Betriebe unter erheblichen Einbußen durch Stillstand oder Rückgang der Aufträge zu leiden haben, haben Reinigungsfirmen derzeit Hochbetrieb. Besondere hygienische Erfordernisse und Desinfektion verlangen der Branche zusätzliche Leistungen ab.

Für Bereiche wie die Schul-, Kita-, Firmenreinigung und sonstige Gebäudereinigungen bedeutet das vermehrte Arbeitseinsätze und eine Reihe von zusätzlichen Tätigkeiten. War zuvor vielerorts für die Unterhaltsreinigung ein wöchentlicher Turnus vereinbart, so werden für Firmen, öffentliche Gebäude aber auch bei privaten Auftraggebern jetzt häufigere Einsatztermine gewünscht, berichtet die Firma für Gebäudereinigungen aus Frankfurt. Zu den gewöhnlichen Arbeiten kommt der hohe Einsatz von Desinfektionen hinzu.

Desinfektion – Erfordernis durch Corona

Eine gewöhnliche Unterhaltsreinigung wurde bis dahin mit üblichen Reinigungsmitteln und Reinigungsgeräten als Trocken- und Nassreinigung durchgeführt. Heute verlangen die Auftraggeber von der Gebäudereinigung, dass Schreibtische, Griffflächen, Treppengeländer zusätzlich mit Desinfektionsmitteln behandelt werden.

Zur übliche Sanitärreinigung kommt hinzu, die Behälter mit Desinfektionsmitteln und Papiertüchern aufzufüllen sowie die Räume noch intensiver zu reinigen und zu desinfizieren. Jede Reinigung wird durch die Corona-Epidemie zu einer Intensivreinigung. Reinigungsfirmen müssen in Büros und Gebäuden, Tagungs- und Lernräumen Aufgaben nachkommen, wie sie sonst in sensiblen Gesundheitsbereichen abverlangt wurden. Das bedeutet nicht nur Mehrarbeit, sondern auch noch höhere Anforderungen an Qualität und Akkuratesse bei der Reinigung.

Mehrarbeit durch Corona

Viele Auftraggeber möchten jetzt ihre Verträge erweitern und wünschen sich, dass die Reinigungsfirma, die Gebäudereinigung häufiger vor Ort ist. Oft ist den aktuellen Anforderungen nur gerecht zu werden, indem die Putzkräfte der Reinigungsfirmen viel Mehrarbeit leisten. Überstunden sind daher keine Seltenheit.

Vielfach können die neuen Belastungen durch Veränderungen der Arbeitsverteilung aufgefangen werden. Dennoch steht die Branche enorm unter Druck. Dabei kommen zu den erhöhten Anforderungen an die eigentlich Reinigungstätigkeit noch die Einhaltung von wichtigen Schutzmaßnahmen. Schließlich müssen auch die Reinigungskräfte so gut wie möglich vor dem gefährlichen Virus geschützt werden.

Regeln für Gebäudereinigung vom BIV

Es ist selbstverständlich, dass auch für die Gebäudereinigung die Pandemie-Regeln sehr genau einzuhalten sind. Dafür hat der BIV (Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks) aktuelle Regeln für die Arbeit der Firmen festgelegt.

Natürlich gelten bei den Reinigungsarbeiten die Abstandsregeln. Zudem ist für die Reinigungskräfte nach Notwendigkeit Schutzkleidung bereitzuhalten. Die Art des Schutzes hängt vom Infektionsrisiko ab. Die Reinigungsintervalle sollen angepasst werden. Gefordert wird die zusätzliche Ausstattung von Handhygiene und Desinfektion. Arbeitsmittel müssen personenbezogen verwendet bzw. zwischendurch gereinigt/desinfiziert werden.

Vermehrte Sonderreinigung

Wie die Reglung zusätzlicher Aufgaben für eine Innenreinigung und Gebäudereinigung im Einzelnen durchgeführt werden kann, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Auftraggeber können beispielsweise statt einer zusätzlichen Unterhaltsreinigung Termine für die Sonderreinigung in Auftrag geben. Zahlreiche der zusätzlichen Aufgaben für die Reinigungsfirmen fallen angesichts von Corona in diesen Bereich. Eine zeitweilige Anpassung der Verträge mit der Reinigungsfirma ist in der Regel machbar.

Hohe Leistungsbereitschaft

Vor allem ist das dem unermüdlichen Einsatz und der Bereitschaft ihrer Mitarbeiter/innen zu danken, die Mehrarbeit auf sich nehmen, um dem erhöhten Aufwand gerecht zu werden. Derzeit werden allerorts zunehmende Lockerungen ermöglicht. Allerdings gilt das nicht für die Arbeit der Beschäftigten der Gebäudereinigung. Schließlich ist die entspanntere Situation, einschließlich der Lockerungen, nur einer konsequenten Achtsamkeit beim Schutz vor Infektion zu verdanken. Dazu leisten die Putzkräfte der Reinigungsfirmen einen sehr wichtigen Beitrag. Die Reinigungsunternehmen sind bemüht, besonderen Wünschen der Kunden hinsichtlich der Corona-Epidemie so weit und so zügig wie möglich nachzukommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebte Beiträge

Daten wirklich löschen – die besten Tipps für Unternehmen

Einige Unternehmen sind darauf angewiesen, zumindest vorübergehend personenbezogene Daten zu sichern und zu nutzen. Danach müssen sie jedoch gelöscht werden, so schreibt...