Der Elternkompass wird 4!

Bild: © Strelciuc, stock.adobe.com

Seit 4 Jahren berät das Online Magazin Elternkompass zu Themen rund um Schwangerschaft, Erziehung und Kinder. Mit über 1700 veröffentlichten Magazin-Artikeln wird (werdenden) Müttern die Möglichkeit geboten, sich zu informieren und weiterzubilden.

Wer schreibt für den Elternkompass?

Für den Elternkompass schreiben ausschließlich Menschen mit Erfahrung in ihrer Branche. Mehrfache Mütter, Pädagogen oder Hebammen sorgen für fachlich kompetente Blogs. Eine der Autoren ist Marie Kulmen, die den Elternkompass als Plattform nutzt, um ihre Erfahrungen zu teilen.

So erklärt Marie Kulmen beispielsweise in einem ihrer Blogs, welche Entwicklungsschritte einem Baby mit 10 Wochen bevorstehen: „Ab der 10. Lebenswoche nimmt Dein Kind in etwa 140 bis 170 Gramm pro Woche zu. Viele Babys wiegen in diesem Alter zwischen 5.800 und 6.400 Gramm. Sowohl Mädchen als auch Jungs sind mit 10 Wochen circa 52 bis 66 Zentimeter groß“, so Marie Kulmen, „dies sind allerdings nur Richtwerte – Du musst Dir keine Sorgen machen, wenn Dein Baby etwas von dieser Norm abweicht. In der Regel trägt Dein Nachwuchs jetzt Babykleidung in der Größe 56 bis 62.“

(Quelle: https://www.elternkompass.de/dein-baby-mit-10-wochen-welche-entwicklungsschritte-stehen-bevor/)

Neben der Entwicklung von Babys beschäftigt sie sich auch mit der Gesundheit von Babys, der Geburt sowie möglichen Komplikationen und vielem mehr.

Sicherheit für (werdende) Mütter schaffen

Gerade bei jungen Frauen, die das erste Mal Mutter werden, entstehen im Laufe der Schwangerschaft viele Fragen, die zur Verunsicherung führen können.

  • Warum bewegt sich mein Baby so wenig?
  • Ist mein Kind gesund?
  • Welche Sportarten darf ich weiter ausüben?

Diese Fragen sind nur einige Beispiele, die sich Frauen während der Schwangerschaft stellen. Eine Plattform, die diese Fragen fachlich kompetent beantwortet, kann Sicherheit geben und das allgemeine Stresslevel reduzieren.

Grundsätzlich gilt aber: Inhalte aus Magazinen oder dem Internet ersetzen keine ärztliche Beratung! Falls sich etwas nicht richtig anfühlt, Du Schmerzen hast oder nicht weißt, was mit Dir und Deinem Baby passiert, suche unbedingt einen Arzt auf!

Wie erziehe ich richtig?

Bei der Frage der Erziehung von Kindern gibt es kein richtig und falsch. Jedes Kind ist individuell und die Erziehung muss vom Gemüt, dem Charakter sowie der Entwicklung des Kindes abhängig gemacht werden. Das Problem bei der Erziehung ist häufig, dass das Thema unter Eltern nicht angesprochen wird. Die Sorge, dass man selbst etwas verkehrt macht ist häufig so groß, dass sich viele Eltern nicht trauen, über die Erziehung zu sprechen.

Jedoch ist diese Herangehensweise der falsche Ansatz: Je häufiger Eltern untereinander über Erziehung sprechen, desto besser kann reflektiert werden, was man noch verbessern kann. Trau Dich also ruhig im Gespräch auf dem Spielplatz oder nach einem Elternabend über Erziehung zu sprechen. Alternativ erhältst Du in verschiedenen Magazinen, wie dem Elternkompass, Erfahrungswerte, die Dich bei der Art der Erziehung unterstützen können.

Mit dem Elternkompass wird Eltern und denen, die es werden wollen, eine umfangreiche Plattform geboten, auf denen sie sich zu vielfältigen Themen rund um Schwangerschaft, Erziehung und vielem mehr informieren können. Zusätzlich bietet der Elternkompass einen Ratgeber, in dem Produkte anhand verschiedener Kriterien verglichen werden, um die Entscheidung zu erleichtern. Hier reicht die Palette von Schwangerschaftskissen über Babykleidung bis hin zu Lernspielzeugen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here