Die besten Orte auf Mallorca zum Leben

Für viele Menschen ist die Vorstellung, auf der Baleareninsel Mallorca zu leben, ein absoluter Traum. Welche Orte und Städte auf der Insel allerdings am besten zum Wohnen geeignet sind, ist gar nicht so einfach herauszufinden.

Einer großen Beliebtheit erfreuen sich beispielsweise die Immobilien Felanitx‘. Doch es gibt auf Mallorca noch viele weitere, traumhafte Orte, die sich perfekt zum Leben eignen. Welche das sind und wodurch sich die einzelnen Gegenden auszeichnen, zeigt der folgende Beitrag.

Palma de Mallorca

Besonders viel zu bieten hat natürlich die traumhafte Hauptstadt von Mallorca, Palma. Die Stadt liegt in direkter Nähe des Flughafens und bietet alle Vorteile einer spannenden Metropole. Dabei ist die Stadt direkt am Meer gelegen und bietet eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichen Immobilientypen in verschiedenen Preissegmenten.

Das beschauliche Viertel Calatrava und die Altstadt bilden die begehrtesten Wohnlagen in Palma. Doch auch das alte und besonders gemütliche Fischerdorf Portixol und das Künstler– und Szeneviertel Santa Catalina, in dem sich viele Bars, Restaurant und ein großer Markt befinden, sind überaus beliebt.

Das außergewöhnlich noble Viertel Son Vida liegt auf der anderen Seite der Umgehungsstraße, die um die Stadt Palma führt. Dort sind überdurchschnittlich viele exklusive Immobilienobjekte zu finden, die von anerkannten Architekten entworfen wurden und atemberaubende Aussichten, eine geschützte Privatsphäre und größten Luxus bieten.

Ganz in der Nähe sind drei tolle Golfplätze angesiedelt und auch Bootseigentümer können ganz in der Nähe das passende Domizil in Form des bekannten Yachthafens Puerto Portals finden. Dieser liegt mit dem Auto nur wenige Minuten von der mallorquinischen Hauptstadt entfernt.

Port de Sóller und Sóller

Den Hintergrund der Stadt bilden atemberaubende Berge, sie selbst zeichnet sich durch eine modernistische und äußerst ansehnliche Architektur aus. Sóller versprüht ein nahezu französisches Ambiente, besonders, wenn am Samstag der Markt abgehalten wird und ein geschäftiges Treiben im Ort herrscht.

Diejenigen, die das Leben in der Stadt mögen, aber trotzdem nicht auf atemberaubende Landschaften verzichten möchten, sind in Sóller perfekt aufgehoben. Das fruchtbare Tal beherbergt außerdem einen beliebten Ferienort und einen Hafen. Es herrscht ein wahres Gemeinschaftsgefühl, das die Autorin Anna Nicholas sogar schon in ihren Büchern beschrieben hat.

Port de Pollensa und Pollensa

Besonders Immobilienkäufer aus Großbritannien schätzen den Norden der Baleareninsel, denn sie profitieren von dem gesellschaftlichen Leben, dem großen Dienstleistungsangebot und den praktischen Einrichtungen dieser Region. Die meisten Restaurants und Geschäfte sind allerdings über die Wintermonate geschlossen. Generell ist das Wetter im Norden durchaus rauer als in anderen Regionen.

Dennoch sind einige Lokale durchgängig geöffnet und die Landschaft wunderbar anzuschauen. In der Nähe der Stadt liegt die Halbinsel Formentor, welche durch ausgewählte, exklusiven Luxusimmobilien viel Privatsphäre verspricht.

Capdepera und Artà

Im Nordosten der Insel finden sich die Städte Artà und Capdepera, die besonders auf die Gäste aus Deutschland einen großen Reiz ausüben. In den Hügeln des Llevant finden sich nämlich besonders viele Geschäfte, die unter der Leitung von Deutschen stehen.

Wer eine Kleinstadt sucht, die dennoch über eine gute Infrastruktur verfügt, aber vor allem durch ihre unberührte Natur besticht, ist in Artà richtig aufgehoben. Im ländlichen Umland der Stadt finden sich sowohl renovierungsbedürftige als auch frisch renovierte Fincas. In der Stadt gibt es eine gute Auswahl an Stadthäusern, die sich teilweise noch in ihrer Planungsphase befinden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebte Beiträge

CBD: Ist der Hype berechtigt?

Seit einiger Zeit sehen Verbraucher das symbolische Blatt der Hanfpflanze immer öfter. In früheren Zeiten war es eher in zwielichtigen Headshops zu...