Diese Süßigkeiten essen die Deutschen am liebsten

Foto: © beats_adobe.com

Die meisten Menschen wissen es eigentlich: Zu viele Süßigkeiten sind ungesund. Dennoch ist dies offensichtlich kein Grund, vollkommen auf das Naschen zu verzichten. Pro Jahr verspeist so jeder Deutsche im Durchschnitt 30,89 Kilogramm Süßigkeiten. Werden die Ausgaben für Kekse, Gummibärchen, Schokolade und Co. dabei zusammengerechnet, ergeben sich so Ausgaben von rund 96,62 Euro pro Naschkatze. Von einer Gesamtrechnung der Kalorien wird an dieser Stelle lieber abgesehen. 

Natürlich ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig. Werden jedoch auch regelmäßige Sporteinheiten in den Alltag integriert und viele gesunde Lebensmittel, wie Obst und Gemüse, verzehrt, ist es gar nicht verwerflich, ab und zu in die Chipstüte oder zur Tafel Schokolade zu greifen. Das Zauberwort lautet in diesem Zusammenhang: Balance. So ist auch in der strengsten Diät ab und zu Platz für ein paar Gummibärchen oder ein kleines Eis. 

Doch welche Süßigkeiten naschen die Deutschen eigentlich besonders gern? Beliebt sind beispielsweise XXL Süßigkeiten in Form von Riesen Lutschern oder Riesen Gummibärchen. Welche Süßigkeiten sich in Deutschland laut den Statistiken des Bundesverbandes der deutschen Süßwarenindustrie darüber hinaus einer besonders großen Beliebtheit erfreuen, zeigt der folgende Beitrag. 

Platz 1: Schokolade

Die Süßigkeiten-Charts werden von einem wahren Klassiker angeführt: Der Schokolade. Pro Jahr verdrücken die Deutschen von dieser süßen Köstlichkeit circa 9,5 Kilogramm. 

Bei den Sorten der Schokolade hat dabei die Vollmilchschokolade die Nase vorn. Direkt dahinter liegt die Haselnussschokolade. Daneben steht heutzutage jedoch eine überaus große und abwechslungsreiche Auswahl weiterer – teils überaus exotischer – Sorten zur Verfügung. 

Platz 2: Kekse und Co. 

Feine Backwaren, wie Macarons, Waffeln, Cookies oder Kekse sowie andere Leckereien, die im Ofen zubereitet werden, belegen den Platz zwei der Beliebtheitsskala, egal, ob industriell gefertigt oder selbst gebacken. 

Von diesen werden pro Jahr ganze 7,5 Kilogramm verspeist. Die Deutschen können somit durchaus als kleine Krümelmonster bezeichnet werden. 

Platz 3: Fruchtgummi

Die geliebten Gummibärchen landen auf dem dritten Platz, egal, ob Weingummis, Zuckerschnüre oder andere Gummitierchen. Deutschland ist dank dem großen Hersteller Haribo in diesem Bereich besonders gut versorgt. 

Daneben investieren die Deutschen jedoch auch ebenso gerne in Lakritze oder Bonbons. Von diesen Süßigkeiten, die unter der Kategorie der Zuckerwaren zusammengefasst werden, werden pro Jahr im Durchschnitt 5,9 Kilogramm genascht. 

Platz 4: Knabberzeug und Chips 

Im ersten Augenblick scheinen Chips gar nicht so viel mit klassischen Süßigkeiten zu tun zu haben. Allerdings zeigen die gängigen Statistiken und Studien, dass in diesen Knabberartikel eine eigenständige Kategorie für sich beanspruchen. 

Salzige Snacks sind in Deutschland überaus beliebt – dies zeigt sich ebenfalls deutlich bei dem Pro-Kopf-Verbrauch. Jährlich werden ganze vier Kilogramm Salzstangen, Chips und Co. verputzt. Um diese wieder abzutrainieren, müssen einige Runden auf dem Stepper absolviert werden, doch das ist bei dem leckeren Geschmack schnell vergessen. 

Platz 5: Eis

In den Top 5 der beliebtesten Süßwaren darf selbstverständlich auch das Speiseeis nicht fehlen. 

In den Tiefkühltruhen beziehungsweise den Bäuchen der Deutschen finden sich pro Jahr so rund 3,5 Kilogramm Eis. Dabei überrascht es kaum, dass die beliebteste Eissorte das traditionelle Vanilleeis darstellt, dicht gefolgt von den Sorten Erdbeere und Schokolade.

Foto: © beats_adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here