So bekommt man ein ultra realistisches Tattoo!

Die Kunst des Tätowierens ist über 5300 Jahre alt und wurde in von Urvölkern dazu verwendet, bestimmte Nachrichten oder Signale zu übermitteln. Bis ins späte 20. Jahrhundert waren Tätowierungen in Europa nur bei Häftlingen, Soldaten und Seeleuten zu sehen.

In den 1980er Jahren schwappte die Welle des Tätowierens auch auf den Rest der Bevölkerung und es entstand eine neue Variante des Körperschmucks. Seither haben sich die Motive verändert. Ursprünglich waren es einfache Muster und Zeichnungen. Mittlerweile stechen talentierte Tätowierer in ihrem Tattoostudio sogar realistische Tattoos mit dem sogenannten 3D-Effekt.

Was macht einen guten Tätowierer aus?

Das Tätowieren ist ein Kunsthandwerk und wird zu über 90 Prozent von leidenschaftlichen Künstlern ausgeführt, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben. Um diesen Beruf auszuüben, erfordert es Kreativität, Ideenreichtum und natürlich medizinisches Wissen über die Anatomie des Körpers, der Beschaffenheit der Haut sowie die Risiken und Nebenwirkungen, die auftreten könnten. Viele Tattoo-Künstler mit jahrelanger Erfahrung und einem fixen Kundenstamm führen ihr eigenes Tattoostudio. Andere wiederum schließen sich mit Kollegen zusammen und eröffnen ein gemeinsames Studio oder arbeiten freiberuflich.

Wie jeder andere Künstler auch, sei es ein Maler, Graffitti-Künstler oder ein Tontöpfer, ist jeder Tätowierer auf eine bestimmte Stilrichtung spezialisiert. Die einen sind Letterer und schmücken Körperteile mit kunstvollen Schriftzügen. Die anderen kreieren die schönsten Blumenranken und -Motive. Und wiederum andere erschaffen ultra realistische Tattoos, wie dieses Studio für Tattoos nahe Darmstadt. Dabei haben sich Letztere nicht wirklich auf einen Stil fokussiert, sondern auf die Technik an sich.

Wie entsteht ein ultra realistisches Tattoo?

In der modernen Welt bietet das Internet eine unerschöpfbare Quelle an Inspirationen für jeden Künstler. Aber auch das tägliche Leben bietet eine enorme Inspiration für neue Motive und Techniken. Dabei orientieren sich Künstler der Tattoonadeln nicht unbedingt nur an Kollegen, sie verfolgen ebenso die Arbeiten von Malern und Graffitti-Künstlern. Besonders junge Künstler bringen oft kreativen Schwung in die Szene und somit auch ins Tattoostudio. Die Tätowierer entwickeln sich durch die ständige Praxis, das Verfeinern der eigenen Techniken und der konstruktiven Kritik untereinander weiter und erschaffen somit neue Arten und Varianten des dauerhaften Körperschmucks.

Das Stechen eines ultra realistischen Tattoos erfordert kreative Skills, um das Motiv mit dem realistischen Effekt zum Leben zu erwecken. Hierfür müssen die Motive mit den Elementen Tiefe, Licht und verschiedenen Farbtönen versehen werden. Dies erfordert höchste Konzentration und dementsprechende Kenntnisse der Kunstlehre. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die passende Stelle auf dem Körper. Die Realistic-Tattoos werden perfekt auf den Körper abgestimmt und maßgeschneidert. Die Motive spielen hierbei eine untergeordnete Rolle, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Eine Session im Tattoostudio für solch ein Tattoo kann je nach Motiv bis zu neun Stunden in Anspruch nehmen.

Wo gibt es in Deutschland Tattoostudios für Realistic-Tattoos?

Wer sich ein ultra realistisches Tattoop stechen lassen möchte und ein passendes Tattoostudio dafür sucht, wird auf der Seite für Deutsche Organisierte Tätowierer e. V. (www.dot-ev.de) schnell fündig. Auf dieser Seite werden alle zertifizierten Tätowierer Deutschlands gelistet. Für die eingetragenen Mitglieder erfolgen stetig Weiterbildungen, welche gesundheitliche und hygienische Maßnahmen betreffen sowie die technische Entwicklung und Modernisierung der angewandten Arbeitsmittel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebte Beiträge

Mantel – unsere zweite Haut im Herbst und im Winter

Die Überzieher gehören zu beliebtesten Begleitern für unser Outfit im Herbst und Winter. Sie werden sogar zu unserem Aushängeschild. Es lohnt sich...