Zeitarbeit: Vorteile für Arbeitnehmer

Foto: © Jo Panuwat D / adobe.com

Das Konzept der Zeitarbeit hat in Deutschland heutzutage noch immer mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Jedoch gehen mit der Zeitarbeit nicht nur für die Unternehmen, sondern auch für Arbeitnehmer in der Realität zahlreiche Vorteile einher. 

Eine Jobbörse für Zeitarbeit bietet so die Chance, schnell eine neue Anstellung zu finden, durch die in vielfältigen Bereichen profitiert werden kann. Welche Vorteile Arbeitssuchende hinsichtlich der Zeitarbeit kennen sollten, erklärt der folgende Beitrag. 

Fester und sicherer Job

In Deutschland sind Angestellte in der Zeitarbeit in der Regel bei den Personaldienstleistern unbefristet sozialversicherungspflichtig angestellt. Das bedeutet, dass sie wie andere Arbeitnehmer ebenfalls Anspruch auf Entgeltfortzahlung bei Krankheit und Urlaub haben. 

Daneben sind sie selbstverständlich pflege-, arbeitslosen-, renten- und krankenversichert. Die Rechte und Pflichten unterscheiden sich in der Zeitarbeit ebenfalls nicht von Anstellungen bei anderen Arbeitgebern, wodurch sich die Jobs als sicher und verlässlich darstellen. 

Verdienst über dem gesetzlichen Mindestlohn

Der Verdienst der Zeitarbeitnehmer ist durch Tarifverträge geregelt. Der Lohn, der in diesen Verträgen vorgeschrieben ist, gestaltet sich deutschlandweit höher als der Mindestlohn. Abhängig von der jeweiligen Einsatzdauer und der Branche profitieren die Arbeitnehmer außerdem von besonderen Zuschlägen, beispielsweise in Form von Branchenzuschlägen in der Elektro- und Metallindustrie. 

Falls der Arbeitnehmer über besonders gefragte Qualifikationen oder spezielle Kenntnisse verfügt, erhält er in vielen Fällen sogar eine übertarifliche Bezahlung, sodass der Lohn in der Zeitarbeit in einigen Branchen über dem Durchschnitt liegt. 

Aussichtsreicher Einstieg in den Beruf

Die Zeitarbeit bietet besonders Wiedereinsteigern in den Beruf oder Berufsanfängern eine tolle Chance, einen schnellen Zugang zum Arbeitsmarkt zu finden. Auch schafft das Konzept gute Voraussetzungen für Flüchtlinge oder Menschen mit Migrationshintergrund, um in der Berufswelt Fuß zu fassen. 

Studien konnten bereits belegen, dass in Deutschland 64 Prozent der Zeitarbeitnehmer durch das Angebot der Zeitarbeitsfirmen aus der Arbeitslosigkeit in eine neue Anstellung finden konnten. Einen ausländischen Pass besitzen davon 37 Prozent der Zeitarbeitnehmer. 16 Prozent stammen aus den Hauptasylzugangsländern. 

Sammeln von entscheidender Berufserfahrung

In ihren Stellenausschreibungen setzt ein Großteil der Unternehmen Berufserfahrung voraus. Jedoch bekommen Berufseinsteiger oft erst gar nicht die Chance, diese zu sammeln. Die Zeitarbeit bietet eine gute Möglichkeit, in unterschiedlichen Betrieben wertvolle Einblicke zu gewinnen. 

So können verschiedene Bereiche kennengelernt werden und die Anpassung an neue Situationen und Aufgaben wird intensiv geschult. Dies stellt einen wichtigen Vorteil in den heutigen Zeiten dar, in denen Flexibilität von enorm großer Bedeutung ist. Die Beschäftigungsfähigkeit wird so langfristig gesichert. 

Großes Kundennetzwerk für umfangreichen Stellenpool

Besonders die renommierten Personaldienstleister in Deutschland haben Zugriff auf ein umfangreiches Netzwerk an Kundenunternehmen. Ihr Stellenpool gestaltet sich dadurch überaus groß und vielseitig. 

Um die geeigneten Bewerber für offenen Stellen zu finden, findet ein detaillierter Abgleich der Jobprofile der Bewerber mit den Anforderungsprofilen der Unternehmen statt. Sobald sich alle Beteiligten einig sind, kann sofort in den neuen Job gestartet werden. 


Vielversprechende Übernahmechancen 

Mit der Zeitarbeit geht der sogenannte Klebeeffekt einher. Lässt es die aktuelle Auftragslage zu und ein Unternehmen ist von einem Arbeitnehmer nachhaltig begeistert, bekommen viele Zeitarbeitnehmer im Rahmen ihres Kundeneinsatzes durch den Betrieb ein Jobangebot für eine Direktanstellung angeboten. 

Der ehemalige Zeitarbeitnehmer bleibt so in seinem Einsatzbetrieb „kleben“ – natürlich nur, falls er dies auch wünscht. Die Übernahmequote liegt nach den Branchenerfahrungen im Durchschnitt zwischen 20 und 30 Prozent. 

Foto: © Jo Panuwat D / adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here